Spitalinfektionen / Multiresistenzen

Winteranlass am Donnerstag, 31. Januar 2019 an der ETH Zürich

Infektionskrankheiten haben dank Impfungen, Antibiotika und den Kenntnissen über Hygiene viel vom Schrecken vergangener Jahrhunderte verloren. Doch Viren und Bakterien sind anpassungsfähig und fordern die Medizin auch heute noch heraus.

Welche Massnahmen können und müssen gegen Spitalinfektionen und Multiresistenzen getroffen werden? Wer muss dabei welche Verantwortung übernehmen? Welche Konzepte sind besonders erfolgsversprechend, und welche Strategien scheitern?

VR&S Einladung Winteranlass 2019 (PDF)

Referatstitel und Referenten des Anlasses

«Nosokomiale Infektionen: Wie gefährlich ist es im Spital?»
Dr. med. Gerhard Eich
Abteilungsleiter Infektiologie, Spitalhygiene und Arbeitsmedizin am Stadtspital Triemli in Zürich

«Aufbereitung von Medizinprodukten in Spitälern – Herausforderung flexible Endoskope»
Dr. phil. nat. Rafael Moreno
Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Fachexperte für Spitalinspektionen in der Abteilung Medizinprodukte des Schweizerischen Heilmittelinstituts Swissmedic

Aufzeichnungen des Anlasses (Videoaufnahmen)


Nosokomiale Infektionen: Wie gefährlich ist es im Spital?
Referat Dr. Gerhard Eich


Aufbereitung von Medizinprodukten in Spitälern – Herausforderung flexible Endoskope. Referat Dr. Rafael Moreno

Quelle: Videoportal der ETH Zürich (video.ethz.ch)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.