Risikobasiertes Recht

Herbstanlass mit Jubiläumsapéro am 31. Oktober 2014 im Dozentenfoyer der ETH Zürich

Der Anlass widmete sich den Entwicklungen, die sich zu explizit risikobasiertem Recht ergeben haben. Zudem wurde thematisiert, wie sich die Betrachtungsweise von Schadenereignissen zwischen der Rechtsprechung einerseits sowie der Wissenschaft, Ingenieuren und Entscheidungsträgern andererseits unterscheiden und worauf diese unterschiedlichen Blickwinkel zurückzuführen sind.

Anlässlich einer Kriminal-Führung zur Geschichte des Strafens in der Stadt Zürich haben wir mehr über Folter, Todesurteile und Hinrichtungen, Hexen und Henker, Diebstahl, Betrug, Mord und Spionage erfahren.

VR&S Einladung Jubiläumsanlass Herbst 2014 (PDF)

Referatstitel und Referent des Anlasses

«Risikobasiertes Recht»
Prof. Dr. iur Hansjörg Seiler
Bundesrichter

Aufzeichnungen des Anlasses

Präsentationsunterlagen, Videoaufnahmen und Fotos des Anlasses sind nur den Mitgliedern vorbehalten. Für den Zugriff melden Sie sich bitte mit Ihrem Mitgliederaccount an.

Möchten Sie Mitglied oder GönnerIn werden?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.