Lernen aus Ereignissen

Frühlingsanlass am 8. Mai 2015 im Kernkraftwerk Leibstadt

Unfälle und schwere Vorfälle sind meist nicht nur das Ergebnis technischer Versagen, sondern haben oft auch menschliche und organisatorische Ursachen. Um solche kritischen Ereignisse in Zukunft vermeiden oder zumindest die Konsequenzen vermindern zu können, ist es unerlässlich, die Vorfälle zu untersuchen und die richtigen Konsequenzen bezüglich aller wesentlichen Faktoren abzuleiten. Ausserdem ist wichtig, dass nicht nur aus den eingetretenen Unfällen Lehren gezogen werden, sondern auch aus den Beinaheunfällen, wo das „Quäntchen Glück“ schlimmere Konsequenzen gerade noch verhindert hat.

Bei unserem Anlass besichtigten wir zunächst das Kernkraftwerk Leibstadt und liessen uns anschliessend das Thema „Lernen aus Ereignissen“ aus der Sicht diverser Branchen mit unterschiedlichen Vorgaben und Regulierungen seitens der Aufsichtsbehörden beleuchten.

VR&S Einladung Frühlingsanlass 2015 (PDF)

Referatstitel und Referenten des Anlasses

«Lernen aus Ereignissen – Grundlagen beim KKL»
Dr. Johannis Nöggerath
Abteilungsleiter Sicherheitsanalysen Kernkraftwerk Leibstadt AG und Präsident der Schweizerischen Gesellschaft der Kernfachleute

«Lernen aus Ereignissen – Einsatz risikotechnischer Methoden im KKL»
Dr. Pere Drinovac
Kernkraftwerk Leibstadt AG

«Sicherheitsuntersuchungen in der Schweizer Zivilluftfahrt – Lernen aus Zwischenfällen»
Daniel Knecht
Leiter des Untersuchungsdienstes der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST (SUST untersucht Ereignisse in Luftfahrt, im öffentlichen Verkehr und in der Seeschifffahrt)

«Lernen aus Ereignissen: Ein Vergleich, Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) und vertrauliche Meldestelle öffentlicher Verkehr (vms-oev.ch
Ruedi Beutler
Vertrauliche Meldestelle öffentlicher Verkehr, schienenverkehr-beratung.ch GmbH

Aufzeichnungen des Anlasses

Präsentationsunterlagen, Videoaufnahmen und Fotos des Anlasses sind nur den Mitgliedern vorbehalten. Für den Zugriff melden Sie sich bitte mit Ihrem Mitgliederaccount an.

Möchten Sie Mitglied oder GönnerIn werden?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.